©2008 SPAV Büderich . Alle Rechte vorbehalten.


Werdegang und Erlebnisse unseres schwarzen Schwanenpaares


Bitte unbedingt die Hunde anleinen , damit die Schwäne bleiben !

15. März 2012

 

Heute am 15. März 2012 wurde das gleiche schwarze Schwanenpaar an der Sangsheide wieder gesehen und waren sehr zutraulich.


15. April 2011

 

Heute am 15. April 2011 wurde das gleiche schwarze Schwanenpaar am Linnertzsee gesehen und sie genießen es.



21. März 2011

 

Die Geschichte des schwarzen Schwanenpaares geht weiter.


Seit März ist ein wildes Schwanenpaar an der Sangsheide und fühlt sich dort wohl.

24. Nov 2008

 

Einer unserer schwarzen Schwäne wurde am Linnertzsee , aus uns unerklärlichen  Gründen , tot aufgefunden .Deshalb haben wir uns entschlossen dieses Vorhaben aufzugeben und den zweiten Schwan an das Schwanenhaus Hofgarten Düsseldorf abzugeben , damit dieser mit fünf weiteren sein Leben genießen kann.

19. August 2008

 

Unser schwarzes Schwanenpaar    "Hans und Moni"  ist wieder vollständig !.


Der neue Schwan ist am Linnertzsee eingetroffen.
Damit er sich eingewöhnen kann , ist es wichtig , das Tier ganz in Ruhe zu lassen.
Bitte nicht füttern und Hunde sind unbedingt an der Leine zu führen !

Der Vorstand

10. August 2008

 

Ein Schwan vom Schwanenpaar wurde gerissen !

Liebe Sportskameraden.

Anfang August 2008 wurde am Linnertzsee einer von unseren schwarzen Schwänen gerissen. Die Umstände die zum Tod des Tieres geführt haben sind leider nicht bekannt. Aufgrund gewisser Anzeichen spricht einiges für einen Fuchs. Es ist aber nicht auszuschließen das der Schwan von einem Hund gerissen wurde. Für den Schwan macht das keinen Unterschied mehr, denn dieser ist tot. Für uns ist es jedoch von entscheidender Bedeutung, zu wissen wie der Schwan zu Tode gekommen ist. Von dieser Tatsache hängt es ab, ob wir ein neues Tier anschaffen oder nicht.
Aus diesem Grunde sind wir auf Hinweise von Angler, Spaziergänger usw. angewiesen, die zum fraglichen Zeitraum am Linnertzsee waren.
Sollte es einen Hundebesitzer geben dessen Hund den Schwan gerissen hat, dann sollte Er oder Sie auch den Mut haben für die Sache gerade zu stehen. Notfalls hilft uns auch eine anonyme Mitteilung des Verursachers.
Hinweise bitte an den Gewässerwart oder ein anderes Vorstandsmitglied.

Der Vorstand 

4. Juli 2008

 

Unser schwarzes Schwanenpaar    "Hans und Moni"  ist am  Linnertzsee eingetroffen.

Sie sind noch sehr scheu und verstecken sich teilweise noch im Ufergestrüpp.
Damit sich die zwei eingewöhnen , ist es wichtig , die Tiere ganz in Ruhe zu lassen.
Bitte nicht füttern und Hunde sind unbedingt an der Leine zu führen !