Höhepunkte bei sportlichen Wettbewerben

.

Das Interesse an internationalen Wettbewerben war schon kurz nach der Währungsreform enorm groß. Ab 1950 kamen zu den Preisangler-Treffen am Rhein bei Büderich bis zu 400 Angler aus 5 Ländern zum sportlichen Wettbewerb und geselligen Treffen zusammen. Mit sportlichen Erfolgen ging es für die Büdericher außerordentlich schnell aufwärts in den 50igern.

Im September 1955 z.B. vertrat eine Fünfer-Mannschaft den Sp.A.V. Büderich beim Preisfischen am Rursee in der Eifel. 28 Vereine aus Holland, Luxemburg, Frankreich Belgien und dem ganzen Nordrhein waren bei dem Wettbewerb vertreten.
Josef Franken als Jüngster war der Sieger des Tages und konnte als 1. Preis neben einer schönen, wertvollen Schale ein lebendes Schwein vom Vereinslokal mit nach Hause nehmen und für den nächsten Familienabend fett füttern lassen. Überhaupt bestand Grund zum „Jubel em Döppe“ bei der Rückkehr mit der Beute von
                                        1 Schwein, 1 Schale, 1 Pokal und 5 weiteren Pokalen.

Schwein gehabt. Dieses war nur der erste Streich von Josef Franken im September 1955
Dank sportlichen Könnens. Und die nächsten folgen gleich:
.

1958
im September wiederholte sich der Erfolg.
Der Sport-Angler-Verein Büderich
holte sich bei sehr starkem Wettbewerb den Pokal beim „Großen Preis von Woffelsbach Rurberg. Sieger des Preises der „Wilden Sau“ wurde diesmal Bundessieger Richard Kloiber. Und wieder wurden auch noch weitere Preise bei dem Wettbewerb gewonnen.
 
1958
und nochmals wurde Vereinskamerad Richard Kloiber am Diemelsee Deutscher Einzelmeister.
 
1959
vertreten Richard Kloiber, Philipp Schiefer mit dem Neheimer Franz Cöppicus die BRD bei den Weltmeisterschaften in der Schweiz.
 
1960
-62
holt Josef Bommes dreimal hintereinander den „Deutschen Meister“ –Titel in Bremerhaven und Hildesheim
 
1961
war der Sp.A.V. Büderich bei den Weltmeisterschaften am Gardasee in Italien vertreten.
 
1962
war der Sp.A.V. Büderich bei den Weltmeisterschaften in Luxemburg vertreten.
 
1962
1962 beim Wettbewerb in Mannheim war aus unserem Verein Sportfreund Anton Ingmann in der Gruppe des Mannschaftsmeisters.
 
1963
delegierte der Verein seine besten Sportler zur Weltmeisterschaft nach Bad Oldesloh

1963
Auch in diesem Jahr füllte sich der „Trophäenschrank“ im Vereinslokal wieder ganz
beträchtlich. Aus Anlass des 30jährigen Vereinsbestehens wurde ein großes Preis- und Pokalangeln am heimischen Rhein veranstaltet. 400 Sportangler aus Belgien, Holland und Deutschland nahmen teil. Die Mitgliederzahl war mittlerweile auf 120 zuzüglich einer starken Jugendgruppe gewachsen.
 
1966
Josef Fragen wurde in Bremen Deutscher Meister. Er angelte im Oktober 1966
innerhalb von 3 Stunden 35 Pfund Fische aus der Weser. Mit der errungenen Goldmedaille und den Ehrenpreis stellte der Verein damit zum fünften Male den deutschen Meister aus seinen Reihen.
 
1967
delegierte der Sp.A.V. Büderich seine besten Sportler zur Weltmeisterschaft nach
 
Ungarn

1968
Die Gruppe Josef Fragen, Peter Latten, Heinz Oppermann, Karl Ohde und Josef Zimmer wurden Deutscher Mannschaftsmeister in Schalkenmehren.
 
1969
vertrat die gleiche Mannschaft die BRD bei den Weltmeisterschaften in Bad Oldesloh.
 
1975
Auch in diesem Jahr fuhr die Mannschaft des Sp.A.V. Büderich zur Weltmeisterschaft.
 
Diesmal nach Polen, wo 40.000 Zuschauer begeistert wurden.
 
1977
Ab 1977 angelt die Vereinsdelegation in der Liga des Landes Nordrhein-Westfalen.
 
1978
Die Vereinsmitglieder J. Fragen, Peter Latten, H. Droste, D. Paas und Wilfried Könen holen den Titel „ Deutscher Mannschaftsmeister“
 
1979
1979 Die gleichen Sportfreunde treten als letzte Vereinsmannschaft für die BRD in Spanien an; denn ab 1980 beteiligt sich die Bundesrepublik bei den Weltmeisterschaften nur noch durch ein ausgewähltes Kader von Mitgliedern aus mehreren Vereinen.

 

Bis dahin vertraten unsere Mannschaften im Zeitraum von 1961-1979 über den Verband Deutscher Sportfischer die BRD siebenmal bei den Weltmeisterschaften. Die innerdeutschen Mannschafts- und Einzelsiege sind ungezählt.

Foto: Bharat Malde 2004

Zahlreiche Pokale und Trophäen künden noch heute in der Ausstellung des Vereinsheims von den Erfolgen.

 

Pfeil TOP   

     © 2006 SPAV Büderich . Alle Rechte vorbehalten.